Lakers-1.jpg

Der Sommerfahrplan des NLB-Teams

Seit Montag kann das NLB-Team von Handball Stäfa endlich richtig trainieren. Körperkontakt ist in den vier wöchentlichen Einheiten wieder erlaubt. In den vier Wochen davor hatte sich die Equipe von Philipp Seitle bloss in 5er-Gruppen und mit Abstand in der Halle bewegen dürfen.
Mit dem Fitnessstand seiner Spieler nach der Corona-Pause ist der Stäfner Cheftrainer zufrieden: „Sie haben sich gut an unsere Vorgaben gehalten.“ Auch wenn das alleine draussen joggend oder im Kraftraum sicher nicht einfach gewesen sei. „Und die explosiven Handball-Bewegungen fehlten eindeutig“, sagt der Deutsche. Zu Anpassungen seiner Trainingseinheiten ist Seitle allerdings nicht gezwungen: „Wir machen das wie gehabt in der ersten Phase, je zweimal wöchentlich mit und ohne Ball.“

Drei Tests vor den Sommerferien
Der Auftakt zur Testspielserie erfolgt am 23. Juni gegen St. Otmar St. Gallen. Den NLA-Klub empfangen die Seebuben ebenso auf dem Frohberg wie vier Tage später den BSV Stans aus der Nationalliga B. Den dritten und letzten Test vor den Sommerferien (10. bis 26. Juli) absolvieren die Stäfner auswärts gegen Erstligist Frauenfeld. Zu viele Testspiele möchte Philipp Seitle nicht ansetzen: „Nicht dass die Spieler schon satt sind, wenn es dann richtig los geht in der Meisterschaft.“

Handball Stäfa Cup am 8. August
Am Samstag, 8. August, gelangt auf dem Frohberg der 2. Handball Stäfa Cup zur Austragung. An diesem 4er-Turnier misst sich Handball Stäfa zuerst mit GC Amicitia Zürich (NLA) und trifft danach noch auf Kriens-Luzern (NLA) oder Fortitudo Gossau (NLB). „Das Format mit vier Teams, welche je zwei Partien austragen, hat sich bewährt“, sagt Stäfas Teammanager Daniel Perisa. Aufwand und Ertrag dieses Events stünden in einem sehr guten Verhältnis.
Bereits am Dienstag davor empfangen die Stäfner mit Endingen einen weiteren NLA-Klub. Im Trainingslager, das Mitte August im süddeutschen Raum geplant ist, steht zudem ein Testspiel gegen Willstätt aus der 3. Bundesliga an. Zum Abschluss der Testspielserie reisen die Gelbschwarzen am 22. August zum „Rückspiel“ nach St. Gallen. Der Saisonauftakt in der Nationalliga B erfolgt am 5. September auswärts gegen Chênois. (db)



Sommerfahrplan Handball Stäfa NLB

Di, 23. Juni 2020, 19.15 Uhr: Trainingsspiel St. Otmar St. Gallen (NLA), Frohberg Stäfa
Sa, 27. Juni 2020, 11.00: Trainingsspiel BSV Stans (NLB), Frohberg Stäfa
Di, 30. Juni 2020, 19.15: Trainingsspiel SG Horgen/Wädenswil (1. Liga), Frohberg Stäfa
Di, 4. August 2020, 19.15: Trainingsspiel TV Endingen (NLA), Frohberg Stäfa

Sa, 8. August 2020: Handball Stäfa Cup Frohberg Stäfa
13.30 Uhr, 1. Spiel: GC Amicitia Zürich (NLA) - Handball Stäfa (NLB)
15.15 Uhr, 2. Spiel: Forti Gossau (NLB) - Kriens-Luzern (NLA)
17.15 Uhr, 3. Spiel: Verlierer gegeneinander
19.00 Uhr, 4. Spiel: Sieger gegeneinander

Sa, 15. August 2020: Trainingsspiel TV Willstätt (3. BL), Willstätt
Sa, 22. August 2020: Trainingsspiel St. Otmar St. Gallen (NLA), St Gallen

Sa, 5. September 2020, 18.30: 1. Meisterschaftsspiel Chênois - Handball Stäfa, Chênois
Sa, 12. September 2020, 16.30: 1. Heimspiel Handball Stäfa - Birsfelden, Frohberg Stäfa

61F5E3AE 7BCA 4E48 89EE B9415E9ED34A